eBook Marketing

Wie Sie als Autor Ihrem Werk auf die Sprünge helfen: Elektronische Bücher (ebooks) verkaufen sich nicht von allein. Auch wenn viele Medien und sogenannte Fachleute etwas anderes erzählen, für den aktiven Verkauf Ihres eBooks müssen Sie etwas tun. Die Kunden werden Sie nicht suchen. Vielmehr müssen Sie zu Ihren Kunden gehen. Besonders im Internet ist es zwingend notwendig, ein aktives Marketing zu betreiben. Auf den nächsten Seiten möchten wir Ihnen einige Ansätze vermitteln. eBook Marketing weiterlesen

Sorgt der neue Kindle für einen eBook-Boom?

Nun ist erstmals die 100 Euro-Grenze für einen eBook-Reader durch den neuen Kindle Touch unterboten. Die magische Preisgrenze hielt möglicherweise bisher viele Menschen vom Kauf eines Readers ab. Denn für knapp 100 Euro kann man eigentlich nicht viel falsch machen, zumal man ein ausgereiftes Gerät bekommt.

Nachsehen haben natürlich nun die vielen Mitbewerber, die schon lange versuchen, auf dem Markt einen Fuß zu bekommen. Allen voran Sony mit seinem Bemühungen endlich gegen Amazon zu punkten, was nun mit dem neuen Gerät wieder nicht funktioniert. Sicherlich agiert Amazon an der unteren Preisgrenze und wird nicht viel mit der neuen Kindle-Familie verdienen. Einige Fachleute sprechen sogar davon, dass Amazon bei jedem verkauften Gerät noch Verluste macht. Doch die eigentlichen Gewinne spielt Amazon mit dem Verkauf der Inhalte ein.

Auch wenn Amazon keine wirklichen Sensationen in Sachen Technik oder Formate abliefert, so hat man möglicherweise durch den niedrigen Preis endgültig den Weg für elektronische Bücher geebnet. Mehr noch, möglicherweise setzt nun ein ähnlicher Effekt ein, wie seinerzeit Apple mit dem iPod auf dem Musikmarkt erzeugt hat. Folge war, dass bis heute Apple den Musikbereich dominiert. Genau dies hat auch Amazon für ebooks im Auge.

Nun gilt es für Verlage und Autoren auf den fahrenden Zug aufzuspringen, auch wenn es momentan so aussieht, dass große Verlagshäuser seelenruhig das Geschehen aus der Ferne nur beobachten. Doch bald ist möglicherweise der Zug abgefahren. Zwar sind einige Bestseller bereits als eBook verfügbar, allerdings mit dem gleichen Preis, wie auch das gedruckte Werk angeboten wird. Dies ist natürlich für viele potentielle Kunde unverständlich. Fakt ist, dass in den nächsten Wochen und Monaten viele Kindles über den deutschsprachigen Ladentisch wandern werden. Diese neuen Leser werden ihre Geräte mit digitalen Inhalten füllen. Wer bis dahin seine Werke nicht Stellung gebracht hat, wird von dem Kuchen nur ein sehr kleines Stück abgekommen.

[twitter name=“name“][/twitter]

Kaufen Sie den neuen eBook-Reader Kindle

Nach einer langen Phase der Gerüchte, ist nun endlich das Geheimnis des neuen eBook-Reader Kindle gelüftet. Neben einem ersten Tablet-PC, dem Kindle Fire, kann nun ab sofort der neue Kindle vorbestellen werden. Wie es heute bei vielen Anbietern üblich ist, wird das neue Gerät bereits in wenigen Tagen ausgeliefert. Ob  auch der Kindle Touch in diesem Jahr noch ausgeliefert wird, steht noch in den Sternen.

Die erste Auslieferung in Deutschland ist bereits angelaufen. Die Bestellung laufen bereits auf Hochtouren. Zumindest im Bereich Elektronik sprang der neue Kindle sofort auf die Top-Position, was bekanntlich bei Amazon auf eine große Anzahl von Bestellungen hindeutet. Hier können Sie den Kindle (4) direkt vorbestellen!

Der neue Kindle

Auch das neue Modell scheint wieder ein voller Erfolg zu werden, besonders aufgrund des sensationellen Preises von nur 99 Euro. Schon das Vorgängermodell ist seit längerer Zeit zum meistverkaufte eReader der Welt avanciert.

[button] Link text[/button]

“Kindle ist schon jetzt der meistverkaufte eReader der Welt und wir freuen uns, heute auch den ersten Kindle mit deutscher Menüführung vorzustellen”, sagt Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon.com. “Beim neuen Kindle haben wir alle Funktionen, die Kunden lieben, beibehalten – das E Ink-Display, auf dem man wie auf echtem Papier lesen kann –  auch bei hellem Sonnenschein ganz ohne Reflexion; die Möglichkeit, Bücher bequem in weniger als 60 Sekunden herunterzuladen sowie die Tatsache, dass man mit dem Kindle völlig in eine Geschichte eintauchen kann, ohne das Gefühl zu haben, einen Kindle in Händen zu halten. Und zu all dem ist der Kindle leichter, schneller und günstigster als je zuvor.”Kindle Touch: der perfekte Reisebegleiter

Neue Benutzerführung und E Ink-Display

Vom Leistungsumfang der verfügbaren eBooks ändert sich natürlich nichts. Hier greifen beide Reader auf das gleiche Angebot zurück. Da der Kindle Touch auf eine Tastatur verzichtet, wurden die Abmaße deutlich kleiner, wobei das neue Gerät trotzdem ein 6-Zoll-Display besitzt. Allerdings ist der neue Kindle rund 30 Prozent leichter (nur 170 Gramm) und ist so der perfekte Reisebegleiter. Dazu trägt natürlich auch das kontrastreiche Kindle E Ink-Display bei, das ohne Reflexionen und sogar in hellem Sonnenlicht jeden Inhalt gestochen scharf wiedergibt.

Zudem kündigt Amazon auch bei dem Kindle Touch eine lange Akkulaufzeit an. Ohne Online-Anbindung hält der Akku bis zu einem Monat. Was sich besonders positiv auf längeren Reisen bemerkbar macht.Wer sollte sich den neuen Kindle kaufen?

Perfekt für den mobilen Einsatz

Wer bisher noch keinen eBook-Reader hatte, kann bei dem neuen Angebot eigentlich nichts falsch machen. Zu diesem extrem niedrigen Preis bekommen Sie ein wirklich ausgereiftes Gerät an die Hand, das perfekt für den mobilen Einsatz geeignet ist.

Selbst Besitzer des alten Kindles sollte über einen Wechsel  nachdenken. Durch das geringere Gewicht ist das Gerät bestens geeignet, um die Reiselektüre mit nur rund 170 Gramm zu transportieren. Zumal die Handhabung durch die neue One-Button-Technik deutlich schneller von der Hand geht. Langwieriges Agieren in den Menüs per Tastatur gehört nun der Vergangenheit an. Zudem lassen sich die Seiten durch den leistungsstärkeren Prozessor um 10% schneller umblättern.

Wer den neuen Kindle haben will, sollte sich beeilen. Die ersten Verkaufszahlen lassen jetzt schon auf einen regelrechten Run auf den neuen Reader schließen. Zumal der Kindle Touch in diesem Jahr sicherlich unter vielen Weihnachtsbäumen zu finden sein wird. Zur Bestellung: Der neue Kindle >>

[author] [author_image timthumb=’on‘][/author_image] [author_info]Content goes here[/author_info] [/author]

eBook = Marketinginstrument

Das elektronische Buch (eBook) ist auf dem Vormarsch. Längst erschließt sich das eBook neue Anwendungsmöglichkeiten. Ein eBook muss nicht immer die klassische Umsetzung eines herkömmlichen Buches sein. Vielmehr gibt es eine ganze Reihe von Ausprägungen und Ansätzen, um ein eBook auch anderweitig zu nutzen. eBook = Marketinginstrument weiterlesen

Der neue Kindle ist da

Fast sechs Tage zu früh lieferte heute Amazon den neuen 99-Euro-Kindle aus. Dies passiert sicherlich auch nicht häufig, dass ein Produkt zu schnell beim Kunden ist. In einem schlichten, braunen Karton kam der neue “Kindle” ins Haus. Ausgepackt. Per USB-Schnittstelle an den eigenen Rechner angeschlossen. Ein eigener Netzadapter fehlt allerdings, dieser muss separat gekauft werden. Anschließend springt das Gerät sofort in die Sprachauswahl, die persönliche Anrede wie beim Kindle 3 fehlt leider. Nun muss der Kindle mit dem WLAN verbunden werden, ärgerlich für Anwender, die kein drahtloses Netzwerk besitzen. Der neue Kindle ist da weiterlesen